Neubau Umspannwerk Potsdam

Zeppelinstraße, Potsdam

Neubau Umspannwerk Potsdam
Neubau Umspannwerk Potsdam
Neubau Umspannwerk Potsdam
Neubau Umspannwerk Potsdam
Neubau Umspannwerk Potsdam
Neubau Umspannwerk Potsdam
Neubau Umspannwerk Potsdam
Bearbeitungszeitraum: April bis Juli 2000
Objektplaner / GÜ: K+K Architekten Potsdam
Metallbauunternehmen: B. Müller Aluminium und Stahlbau GmbH, Steinhöfel bei Frankfurt/Oder
Fassadentyp: Wicona Fassade und Lichtbänder Schüco-Brandschutzelement innen Teckentrup Stahltüren

Leistungsumfang

Abstimmungen mit dem Objektplaner, Freigabezeichnungen, Aufmass, Mengenermittlung für die Materialbestellung, Stücklisten und Einzelteilpläne für folgende Bauteile:

  • Pfosten-Riegel-Fassade im Bereich der Straßenansicht mit einer statisch wirksamen Höhe von 8,60m und einer Breite von 16,60m. Aufgrund der großen Spannweite der Fassadenkonstruktion wurden Pfosten aus Stahl-Sonderprofilen erforderlich.
  • In die Pfosten-Riegel-Konstruktion integrierte Windfanganlage
  • Vertikale Lichtbänder und Fensterelemente aus Pfosten-Riegel-Profilen in der seitlichen Ansicht
  • Stahl-Innentüren teilweise als T30- bzw. T90-Brandschutztüren
  • Innen liegendes zweigeschossiges T90-Brandschutzelement
  • Vorgesetzte Stahlkonstruktion als Schmuckelement umlaufend um das gesamte Gebäude, zum Sonnenschutz teilweise mit beweglichen Lamellenrahmen ausgefacht
Download
Detail Eckbereich Windfang mit Fassadenpfosten und Stahl-Vorsatzkonstruktion PDF 34 KB
Straßenansicht PDF 86 KB

Adobe Reader herunterladen Für die Wiedergabe von PDF-Dateien benötigen Sie den kostenlosen Adobe Acrobat Reader (auf den meisten Computern bereits installiert).