Solarer Energiegewinn und Tageslichtausnutzung

Für eine gute Tageslichtausnutzung gewinnt die Transparenz der Gläser eine immer größere Bedeutung. Der solare Energiegewinn eines Gebäudes besteht bei optimaler Verglasung in der Verringerung der Heizkosten und in der Energieersparnis durch weniger zusätzliche Beleuchtung. Lichtleitgläser ermöglichen die Ausleuchtung großer Raumbereiche mit blendfreiem Tageslicht.

Verglasungen übernehmen heute viele wichtige Aufgaben für das Wohn- und Arbeitsklima. Für die Auswahl der klassischen Funktions-Isoliergläser sind die Wärmedämmeigenschaften maßgeblich, welche durch den Wärmedurchgang (U-Wert), passive solare Energiegewinne (g-Wert) und den Lichtdurchlass (LT-Wert) gekennzeichnet werden. Sie lassen sich auf die Bedürfnisse des Bauherrn optimal einstellen.

Die hohe Transparenz der Gebäudehülle bedingt im Winter einen erwünschten solaren Energiezugewinn, welcher sich günstig auf die Energiebilanz des Gebäudes auswirkt. Im Sommer ist dagegen der Sonnenschutz von besonderer Bedeutung. Dieser kann sowohl durch herkömmliche Sonnenschutzanlagen, wie Jalousien oder Rolläden, aber auch durch spezielles Sonnenschutzgläser realisiert werden.

Wir helfen Ihnen gern bei der Auswahl der für Ihre Ansprüche optimalen Verglasungen sowie Sonnen- und Blendschutzanlagen.